startbild.jpg

Black Coffee überzeugten mit Soul, Funk und kräftigem Arrangement. Hier ließ es sich bei einem Glas Sekt etwas länger verweilen.

„Honky Tonk®“-Kneipenfestival

Mit Bläserattacken und groovender Rhythmusgruppe spielt die Band Black Coffee ihren funkigen Sound.

LVZ, Beilage LEIPZIG:LIVE

Für weitere Veranstaltungen ein echter Geheimtipp: Black Coffee, Funk vom Feinsten.

Mitteldeutsche Zeitung

The Finest of Funk, Soul & Pop

Black
 Coffee
 ist die Adresse, wenn es um pro­fes­sio­nel­le und abwechslungsreiche musikalische Unter­hal­tung geht. Ob bei ausgelassenen Partys, Firmenfeiern, Hochzeiten oder zu sonstigen Anlässen, mit dieser gut eingespielten und immer authentischen 
Live­band, die aus einem umfangreichen Repertoire der Genres Soul, Rhythm & Blues, Motown und Pop schöpft, wird jede Ver­anstaltung zum bleibenden Erlebnis. Black Coffee steht für eine loungige und entspannte Atmosphäre, die jederzeit das Potential besitzt, auch tanz­be­geis­ter­te Zuhörer auf ihre Kosten kommen zu lassen. Oben­drein werden viele Songs durch spannende Impro­vi­sa­tio­nen und gemeinsames Jamming zu einzigartigen und abwechslungsreichen Hörerlebnissen.

Infos für Veranstalter

Wenn sie Black Coffee für eine heiße Funk- und Soulparty oder für loungige musikalische Unter­ma­lung zu einem Geburtstag, einer Hochzeit, einer Firmenfeier oder anderen Anlässen engagieren wollen, sind Sie hier genau richtig:

Galerie

Wer’s nicht gesehen hat, hat was verpasst. Hier gibt’s die bes­ten Bilder von den geilsten Partys mit Black Coffee.
big1.jpg big2.jpg big6.jpg 0287.jpg big2.jpg 0179.jpg

Referenzen

Black Coffee hat bei vielen ver­schieden­en Anlässen das Publikum begeis­tert und kann hoch­ka­rä­­ti­ge Referenzen vorweisen, darunter:
Leipziger MesseRadeberger-GruppeMANHonkyTonk

Musik

Black Coffee schöpft aus einem um­fangreichen Repertoire der größ­ten Hits aus Funk, Soul, R’n’B und Pop von den 70er Jahren bis heute, darunter von Bands wie:
  • Kool and the Gang
  • James Brown
  • Jamiroquai
  • Whitney Houston
  • Michael Jackson
  • Prince
  • Stevie Wonder
  • Sade
  • Chaka Khan